Schloss

Klassenfotos der aktuellen Jahrgänge

Punkt LB 2015/2018   Punkt HW 2016/2019   Punkt LB 2016/2019   Punkt HW 2017/2020   Punkt LB 2017/2020

Hinweis zu "Aktuelles"

Weitere Beiträge zu "Aktuelles" sind in den Fachbereichen bei den jeweiligen Menüpunkten hinterlegt.

Pfeil Landbau

Pfeil Hauswirtschaft

Letzte Kommentare

Dickes Lob für die Historienseite. Ich war länger nicht mehr da und habe nun s...
Grüße aus dem Land des Lächelns Thailand ist wirklich das Land des Lächeln....
Hallo Ihr Lieben, ich habe im Jahr 1997 meine Abschlussprüfung zur Dorfhelferi...
Heute ist es ein Jahr her, dass ich mich Wirtschafterin nennen darf. Genau um di...
Winterliche Grüße an alle, die im Schlösschen fleißig sind. Die Bilder im Ad...

Die Fachschule für Landwirtschaft Kupferzell startete am 6. November mit 28 angehenden Wirtschafter/-innen ihren Unterricht.

Jahrgang 2017/2020

In seiner Begrüßungsrede schlug Schulleiter Dirk Büttner einen Bogen zum Jahr 1997, dem Gründungsjahr des Fachbereichs Landbau. „Viele von Ihnen waren 1997 noch nicht einmal geboren und seitdem hat sich vieles geändert“, so Büttner, „aber unsere gemeinsame Herausforderung, Sie als kommende Unternehmerinnen und Unternehmer fit für die Zukunft zu machen, ist geblieben.“
Dem Vorsitzenden des Bauernverbands Klaus Mugele war es ein Anliegen, den angehenden Wirtschafter/-innen für die häufig von Fachfremden dominierte öffentliche Diskussion über ihre Arbeit ein gesundes Selbstbewusstsein zu vermitteln. Sie seien unverzichtbare Macher. „Zeigen Sie Stolz für ihre ehrbare Arbeit.“

Dr. Kurt Mezger, Abteilungspräsident für Landwirtschaft, Ländlicher Raum, Veterinär- und Lebensmittelwesen am Regierungspräsidium Stuttgart, sensibilisierte die jungen Agrarier für das Dreieck der Nachhaltigkeit. „Denken Sie bei Ihren Entscheidungen immer an die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit - Ökologie, Ökonomie und Soziales - , denn nur so lassen sich tatsächlich nachhaltig vertretbare Lösungen finden“, so Dr. Mezger.
Für die Vereine der Fachschulabsolventen sprach Jochen Kühnle. Kühnle ließ seine Zeit in Kupferzell und seinen Weg zum Landwirtschaftsmeister Revue passieren. Zum Abschluss motivierte er die Studierenden noch mit seiner Aufforderung „Glaubt an Euch und die Welt steht Euch offen.“

Musikalisch umrahmt wurde die kleine Feier von der Fachklasse B 2 der angehenden Hauswirtschaftlichen Betriebsleiterinnen. Vor allem mit ihrer Interpretation des Liedes „Ich und mein Holz“ von den „257ers“ trafen Sie voll den Geschmack der anwesenden Studierenden.

Anschrift/Kontakt

Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell
Schlossstraße 1
74635 Kupferzell

Telefon: 07944 9173-0

Telefax: 07944 9173-54

E-Mail:
info@akademie-kupferzell.de