Landbau

Unsere Kooperationspartner

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Externer Link zur Website der PH


Bauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems e. V.
Externer Link zur Website des BV

Radiointerview

Zum 2. Umlauf des Projekts (2015/2016) gibt es ein Radiointerview mit dem SWR.
Lautsprecher Website zum Reinhören
Dauer 2:33

Wie bereits berichtet ...

fand Ende Januar der finale Aktionstag des Kooperationsprojekts statt. Schwerpunkt war auf dem Betrieb Magenau (Sulzbach Murr) die Putenhaltung unter Berücksichtigung des neuen Bildungsplans für die Sekundarstufe.
Neu in der Planung war der Einsatz einer App, welche genau abgestimmt auf die Betriebskoordinaten und die Stationen der 6. Realschulklasse war. Somit war eine digitale Schnitzeljagd via Smartphone das Highlight dieses dritten Umlaufs.
Auch in diesem Jahr waren sich die vielen Gäste der Landwirtschaftsverwaltung, die aus nah und fern angereist waren, einig: Dieser Abschlusstag bleibt den Kindern unvergessen, denn der Hofbesuch kann jederzeit wieder durch die zur Nachbereitung entwickelten „Learning Apps“ im Klassenzimmer in Erinnerung gerufen werden.


In der Fachpresse und in Tageszeitungen wird über den Betriebstag berichtet:

pdf-Datei  TopAgrar
pdf-Datei  BWagrar
pdf-Datei  Haller Tagblatt
pdf-Datei  Backnanger Kreiszeitung

Am kommenden Freitag, dem 20. Januar 2017 ist es endlich soweit: Die Akademie Kupferzell und die Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg laden zusammen mit dem Bauernverband Schwäbisch Hall-Hohnlohe-Rems e. V. zum Hoftag, dem Höhepunkt des dritten Durchgangs unseres deutschlandweit einmaligen kooperativen Ausbildungsprojektes, ein.

Seit Ende Oktober wird in verschiedenen Teams von Studierenden und Landwirtschaftsmeisteranwärtern gearbeitet. Ziel war es neben der Planung des Aktionstages sowohl vorbereitendes als auch nachbereitendes Unterrichtsmaterial zur Putenhaltung für eine komplette Unterrichtseinheit zu erstellen.

Der Aktionstag mit der Hoferkundung sowie Stationen rund um die Pute ist für eine 6. Realschulklasse ein wichtiger Teil des Projekts "Landwirtschaft macht Schule". Die Schülerinnen und Schüler sollen die im neuen Bildungsplan verstärkte Bewertungskompetenz handlungsorientiert und spielerisch erlernen.
Neben sogenannten "learning apps", die vor allem zur unterrichtlichen Nachbereitung durch die Lehrkräfte nach dem Hofbesuch eingesetzt werden, wird am Aktionstag selbst eine digitale Schnitzeljagd absolviert. Mithilfe eines Smartphones werden die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen von einem Ort auf dem Hof zum nächsten geleitet. An den jeweiligen Zielorten erhalten sie Informationen, müssen eine Aufgabe erfüllen oder Fragen beantworten, um weiter zu gelangen. Selbstverständlich sind auch reale Personen im Einsatz, die an manchen Stationen Aufgaben stellen oder beispielsweise zur Tierbeobachtung anleiten.

Traditionell werden auch Gäste aus dem Regierungspräsidium Stuttgart, den Landwirtschaftsämtern sowie Vertreter des Bauernverbandes erwartet. Wir sind gespannt!

Neuer Schwerpunkt: Putenhaltung

Schülerinnen und Schüler einer 6. Klasse in der Realschule sollen innerhalb ihres Biologieunterrichtes die Putenhaltung näher kennen- und objektiv bewerten lernen. Dazu soll neben vor- und nachbereitenden Unterrichtsstunden eine Hoferkundung gehören, bei der vor Ort mit Hilfe einer „digitalen Schnitzeljagd“ via Smartphone und echtem Tierkontakt an Stationen das Gelernte vertieft werden.

Das sind die Ziele des Projektes „Landwirtschaft macht Schule“, das mittlerweile in die 3. Runde geht. Die Akademie Kupferzell, die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg und der Bauernverband Schwäbisch-Hohenlohe-Rems e. V. arbeiten zusammen, um erneut eine ganzheitliche landwirtschaftliche Unterrichtseinheit mit dem profunden Fachwissen von zwei Berufsgruppen zu erstellen. Bei der Erstellung wird vor allem die im neuen Bildungsplan hervorgehobene Bewertungskompetenz im Fokus stehen. Schülerinnen und Schüler sollen in der Lage sein, selbst einzuschätzen was Tierschutz bedeutet, wie er in der Praxis umgesetzt wird und welche Kriterien bei der Kaufentscheidung von Lebensmitteln herangezogen werden können.

Artikel in Landinfo

Bericht auf der Externer Link Website des Bauernverbandes

Wir wurden über die Veröffentlichung der Lehrerhandreichungen 2014/15 auf www. LOB-BW.de informiert.

"Wir freuen uns nun endlich die Lehrerhandreichungen I und II aus dem 1. Projektdurchgang "Landwirtschaft macht Schule" 2014/15 (Rind), die Bestandteil des vlf-Bildungspreises 2015 sind, auf der LOB-Website zur Weiterreichung präsentieren zu können:

http://www.lob-bw.de/index.php?article_id=150

Die Handreichungen sind Seminararbeiten von Studierenden und Fachschülern und sollten als solche behandelt werden. Wir haben entsprechende Hinweise angefügt.

Sie bieten Lehrern eine durchdachte und aufeinander aufbauende Einführung zum Thema in der Schule mit 3 bis 4 vorbereitenden Unterrichtsstunden für die Schule.

Landwirte und Bäuerinnen finden darin einen sorgfältig vorbereiteten Ablauf für den Hofbesuch mit genauen Anleitungen für die Stationen.

Bei der Erarbeitung wurde von den Studierenden und den Fachschüler/-innen großer Wert auf die pädagogische Sinnhaftigkeit, Beteiligung der Schüler und Methodenvielfalt gelegt. Selbstverständlich sind Arbeitsanweisungen, Arbeitsblätter, Vorlagen und die Nachbereitung zur Ergebnissicherung ebenso Bestandteil."

Super1. Platz beim vlf-Bildungspreis

Eine Jury aus vlf-Vorstandsmitgliedern, Vertretern der Schulaufsicht sowie des Ministeriums Ländlicher Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg zeichnete den Pilotumlauf des Kooperationsprojekts „Landwirtschaft macht Schule“ der Landbau-Fachklasse 2013/2016 mit den 1. Platz aus. Im Winterhalbjahr 2014/15 wurde das Projekt erstmals mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und Unterstützung des Bauernverbandes Schwäbisch Hall - Hohenlohe - Rems e. V. nach langer Planungsphase gemeinsam realisiert.
Die Akademie Kupferzell gratuliert dem Projektleitungsteam Frank Rösch (PH), Ramona Reinke (ALH) und Andrea Bleher (BV) sowie den Fachschülern und Studierenden recht herzlich!

Auszeichnung

Pfeil Der Verband landwirtschaftlicher Fachbildung BW e. V. prämiert jährlich durch die Verleihung des vlf-Bildungspreises besonders kreative, innovative und praxistaugliche Projekte in der Land- und Hauswirtschaft aus ganz Baden-Württemberg.

Artikel in BWagrar

Kooperationsprojekt vertreten beim DGE-Forum an Uni Hohenheim

Zum runden Abschluss des letzten Projektdurchgangs „Landwirtschaft macht Schule“ dürfen wir nun zu unserem Workshop beim DGE-Forum am 17. März an der Uni Hohenheim einladen:

Das Projektleitungsteam Frank Rösch (PH), Ramona Reinke (ALH) und Andrea Bleher (BV) stellen das Projekt ca. 200 Lehrern/-innen und Ernährungsberatern/-innen vor. Interessierte erhalten wertvolle Tipps wie sie Unterrichtseinheiten zu Landwirtschaft sowie einen Bauernhofbesuch an ihren eigenen Schulen umsetzen können. Auch die individuelle Schulprofilbildung wird diesbezüglich angesprochen.

Informationen und den Flyer zur Anmeldung finden Sie auf der DGE-Website.

2. Umlauf des Kooperationsprojekts erfolgreich abgeschlossen

Wie diversen Pressemitteilungen zu entnehmen, haben wir unser Erfolgsprojekt  „Landwirtschaft macht Schule“ in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und dem Bauernverband Schwäbisch Hall - Hohenlohe - Rems e. V. am 29.01.2016 gebührend verabschiedet.

Foto Projekt   Foto Projekt

Auf zwei Schweinebetrieben in Raum Ludwigsburg wurde einer 5. und einer 9. Realschulklasse ein unvergesslicher Lerngang auf dem Bauernhof ermöglicht. Zuvor haben die Teilnehmer/-innen jeweils eine komplette Unterrichtseinheit für die Betriebe konzipiert. Anhand von umfangreichen Lehrerhandreichungen, die sowohl vor- und nachbereitende Stunden als auch die Planung des Bauernhoftages enthalten, konnten sich die Realschulklassen hierfür gut vorbereiten. Lehramtsstudierende und Fachschüler/-innen der ALH haben dabei mühevoll vorbereitete Stationen im Stall betreut und mit sichtlichem Engagement die Realschüler in praktischen Einheiten unterstützt. Besucher aus vom Regierungspräsidium, der LEL und den Ämtern sowie Vertreter des Bauernverbands waren der gleichen Meinung wie die Projektleiter selbst:
Die große Mühe und die langen Vorbereitungen jedes einzelnen haben sich wirklich gelohnt - auch im zweiten Durchgang!


In der Fachpresse und in Tageszeitungen wird über den Betriebstag berichtet:
Externer Link BWagrar
Externer Link SUS
Externer Link Stuttgarter Zeitung
Externer Link Ludwigsburger Kreiszeitung
Externer Link Bietigheimer Zeitung

Anschrift/Kontakt

Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell
Schlossstraße 1
74635 Kupferzell

Telefon: 07944 9173-0

Telefax: 07944 9173-54

E-Mail:
info@akademie-kupferzell.de