Schloss

Klassenfotos der aktuellen Jahrgänge

Punkt HW 2017/2020   Punkt LB 2017/2020   Punkt LB 2018/2021

Hinweis zu "Aktuelles"

Weitere Beiträge zu "Aktuelles" sind in den Fachbereichen bei den jeweiligen Menüpunkten hinterlegt.

Pfeil Landbau

Pfeil Hauswirtschaft

Letzte Kommentare

Liebe aktive und ehemalige Schülerinnen und Schüler. Meine Grüße kommen die...
Lieber Kupferzeller, wieder einmal kommen meine Grüße aus Thailand. Aus dem ...
Dickes Lob für die Historienseite. Ich war länger nicht mehr da und habe nun s...
Grüße aus dem Land des Lächelns Thailand ist wirklich das Land des Lächeln....
Hallo Ihr Lieben, ich habe im Jahr 1997 meine Abschlussprüfung zur Dorfhelferi...

Der Prüfungsdruck ist der Freude gewichen - glückliche Gesichter gab es anlässlich der Zeugnisübergabe, die im Rahmen einer Feierstunde in der Aula der „Schloss“-Schule stattfand.

Bei hochsommerlichen Temperaturen umrahmt von Klavierbeiträgen nahmen die geprüften hauswirtschaftlichen Fachkräfte als Hauswirtschaftliche(r) Betriebsleiter/-in ihre Zeugnisse in Empfang, die ihnen Abteilungspräsident Dr. Kurt Mezger vom Regierungspräsidium Stuttgart überreichte.

Fachbereichsleiterin Gabriele Großkinsky verglich in Ihrer Ansprache die zurückliegende Fachschulzeit mit einer Lebens- bzw. Bildungsreise, die sich - ähnlich einer Zugfahrt - in Richtung Zielbahnhof bewegt. Unterwegs werden die Reisenden von Begleitpersonal betreut - den Fachlehrern, die sie auf die Abschlussprüfung vorbereiten.
Mit dem Zitat „Aktivität ist die Mutter des Erfolgs“ ermutigte Klassenlehrerin Waltraud Wagner die diesjährigen Absolventen, ihre berufliche Zukunft selbstbewusst zu gestalten und dabei auch Hürden, die im Arbeitsleben zwangsläufig auftreten, nicht zu scheuen.
Dr. Kurt Mezger wies in seinem Grußwort auf die besonderen Leistungen hin, die von hauswirtschaftlichen Fachkräften in Privathaushalten und in sozialen Einrichtungen erbracht werden. Er beglückwünschte die ehemalige Fachklasse zu den erfolgreich abgeschlossenen Prüfungen.

Dass die Schulzeit kein Zuckerschlecken ist, machten die beiden Klassensprecherinnen in ihrem Redebeitrag deutlich. Sie erklärten auch, dass die Lehrkräfte den Glauben an das Können jedes Einzelnen nie verloren hätten und so sei es nun möglich, dass die Klasse auf einen erfolgreichen Abschluss blicken könne. In einer bunten Bildershow mit dem Untertitel „Wir bleiben in Erinnerung“ ließ die sog. „Chaos-Truppe“ die beiden zurückliegenden Jahre Revue passieren.
Als Schlusswortredner reihte sich Akademieleiter Dirk Büttner in die Gratulantenschar ein. Er erinnerte in der „Buchsprache“ daran, dass sie nun zwei Jahre am eigenen Kapitel geschrieben hätten und es jetzt an der Zeit sei,  ein neues Kapitel aufzuschlagen und mutig den Weg zu gehen, der gut für sie sei.

Bei einem Mehrgänge-Menü im Schlosspark wurden bis in die späten Abendstunden noch viele Erinnerungen ausgetauscht, neue Pläne geschmiedet und zukünftige Treffen vereinbart.
Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss.

20 Absolventinnen/Absolventen wurden als frischgebackene Staatlich geprüfte Wirtschafterinnen und Wirtschafter im Fachbereich Agrarwirtschaft verabschiedet. Sie streben jetzt dem nächsten Ziel in ihrem beruflichen Leben entgegen - dem Abschluss als Landwirtschaftsmeisterin/Landwirtschaftsmeister.
Die von Absolventen moderierte Talkrunde, in der sich Helga Sievert (MLR Stuttgart), Dr. Kurt Mezger (RP Stuttgart), Jürgen Maurer (Bauernverband) sowie Carolin Schieber (VLF Schwäbisch Hall) den Fragen der ehemaligen Studierenden stellen mussten, stand in diesem Jahr im Zeichen der Fort- und Weiterbildung.
Die Übergabe der Zeugnisse und Urkunden übernahm Dr. Kurt Mezger vom Regierungspräsidium Stuttgart, ebenso wie die Ehrungen der Besten. Als krönenden Abschluss und Ausklang der Feierstunde gaben vier Absolventen einen bilderreichen und unterhaltsamen Rückblick der letzten 2,5 Jahre zum Besten.

Abschluss 2019 Landbau

Fünf junge Frauen der Modellklasse "HBL" verließen mit erfolgreichem Abschluss die Fachschule - Schwerpunkt Betriebsorganisation und Management, um sich zukünftig als hauswirtschaftliche Fach- und Führungskraft in Alten- und Pflegeheimen, in der Schulverpflegung oder im Tagungshaus zu engagieren. Herzlichen Glückwunsch!

Abschluss HBL März 2019

24 Lernende der Landbauklasse 3 machten sich Anfang März auf den Weg in die Europäische Hauptstadt. In Brüssel hatten sie Gelegenheit mit hochrangigen Mitarbeitern des Parlaments, der EU-Kommission sowie Vertretern weiterer Institutionen in Kontakt und Gespräche zu kommen. Für alle Beteiligten ein außergewöhnliches Erlebnis. Die Begegnungen hinterließen, ebenso wie die belgische Metropole selbst, bei den „Kupferzellern“ bleibende Eindrücke.

Sowohl die guten Gespräche als auch der Besuch des Hauses der europäischen Geschichte haben das Verständnis für den Europäischen Gedanken und die EU-Agrarpolitik bei den angehenden Wirtschafterinnen und Wirtschaftern gefördert. Gleichfalls wurde aber auch die Erkenntnis gewonnen, dass Entscheidungen in Brüssel durch schwierig zu findende Mehrheiten und starke Interessengruppen zustande kommen. Hauptthema der Studierenden mit ihren Gesprächspartnern war die Befürchtung, dass zukünftig landwirtschaftlich relevante Themen noch stärker nationalen Regelungen unterliegen werden und es zu noch mehr innergemeinschaftlichen Wettbewerbsverzerrungen kommt.

Der Dank der Teilnehmer/-innen gilt allen, die sich an der Organisation und Durchführung beteiligt und diese Lehrfahrt ermöglicht haben.

im Europäischen Parlament

Das Regierungspräsidium Karlsruhe veröffentlicht eine Stellenausschreibung zur Ausbildung für landwirtschaftstechnische Lehrer und Berater. Bewerbungen müssen bis spätestens 20. Mai 2019 vorliegen.

Beigefügt sind ein Merkblatt sowie Anlage 1 und Anlage 2.

Sieben Mannschaften von fünf landwirtschaftlichen Fachschulen aus dem ganzen Land nahmen in diesem Jahr am traditionell im Januar stattfindenden Fußballturnier teil. Und es wären noch mehr gewesen, wenn der Wettergott an diesem Tag etwas gnädiger gewesen wäre.

Einen tollen Turniertag erlebten die Fachschüler aus Biberach, Ravensburg, Emmendingen-Hochburg, Bruchsal und Kupferzell in Kupferzell.
Der stark auftrumpfende Titelverteidiger und Ausrichter des diesjährigen Fußballturniers, die Akademie für Landbau und Hauswirtschaft, machte es ihren auswärtigen Gästen indes nicht leicht. Vor allem ihr Drang nach vorn, die starke Verteidigung und der hervorragend agierende Torwart der Mannschaft Kupferzell I machten es den Gegnern nahezu unmöglich zu punkten. Immerhin gingen von fünf Spielen, bei nur einem Gegentreffer, keines verloren. Ebenfalls hervorragend präsentierten sich die Biberacher und die Ravensburger Teams, die mit den Plätzen zwei und drei ebenfalls einen Platz auf dem Siegerpodest erringen konnten. Den undankbaren vierten Platz belegte die Mannschaft von Kupferzell II.

pdf-Datei Presseartikel Haller Tagblatt

Das Fachschule für Landwirtschaft startete mit 27 neuen angehenden Wirtschafter/-innen ihren Unterricht. Die Schuleröffnungsfeier fand traditionell im Beisein zahlreicher Ehrengäste aus Landwirtschaftsverwaltung, nahe stehenden Verbänden und Institutionen statt.
In seine Begrüßungsrede hieß Schulleiter Dirk Büttner „Die Neuen“ willkommen. "Sie finden hier ein gutes Umfeld zum Leben und Lernen, nutzen Sie die Chance und gestalten Sie ihre Zeit an der Akademie demgemäß, dass Sie sich hier auch wohlfühlen.“
Klaus Mugele, Vizepräsident des Landesbauernverbands Baden-Württemberg e. V., lag vor allem am Herzen, dass sich die jungen Leute mehr in Politik und Gesellschaft einbringen. Dr. Kurt Mezger, Abteilungspräsident für Landwirtschaft, Ländlicher Raum, Veterinär- und Lebensmittelwesen am Regierungspräsidium Stuttgart, sensibilisierte die jungen Agrarier dafür, ihr Handeln auf nachhaltige Auswirkungen zu richten und ökonomische, ökologische und soziale Aspekte gleichwertig zu beachten. Dabei sei auch Privatleben und berufliches Leben im Einklang und Gleichgewicht zu halten.
Für den Verband Landwirtschaftlicher Fachbildung sprach Siegfried Bögelein. Schulsprechers Nico Remmele bildeten den Abschluss der Feier.

Landbau Jahrgang 2018/2021

Anschrift/Kontakt

Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell
Schlossstraße 1
74635 Kupferzell

Telefon: 07944 9173-0

Telefax: 07944 9173-54

E-Mail:
info@akademie-kupferzell.de