foto1
foto2
foto3
foto4
foto5
In Vorbereitung des 90-jährigen Schuljubiläums im Jahr 2012 sind die ersten Seiten zur Historie entstanden. Durch zahlreiche Recherchen, das Sichten noch erhaltener Urnterlagen, der Sicherung von Fundstücken und nicht zuletzt der Übergabe aus dem Nachlass ehemaliger Schülerinnen wurde das aufbereitete Angebot möglich. Allen Beteiligten herzlichen Dank.

Wie zur Vereinsgründung angeregt und befürwortet, wird für die Ehemaligen eine Infozeitung herausgegeben. Somit ist das "Blättle" so alt wie der Verein selbst und dokumentiert die geschichtliche Entwicklung der Schule über Jahrzehnte.

Die erste Ausgabe erschien im Juli 1950. Annelise Straub als damalige Schulleiterin schrieb:

"Eine kleine Zeitung wird dazu beitragen, diesen Gedanken des gegenseitigen Gebens und Nehmens zu verwirklichen."

In den ersten Jahren erschien das "Blättle" drei bis vier Mal pro Jahr. Bis auf wenige Ausnahmen hat sich seit Anfang der sechziger Jahre ein Erscheinungsrhythmus von zwei Ausgaben pro Jahr gefestigt.

Anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums wurden die Ausgaben von Juli 1950 bis Dezember 1975 gebunden und liegen als geschichtlich interessantes kleines Nachschlagewerk vor. Bis zu diesem Zeitpunkt waren bereits 65 Ausgaben erschienen.

Die 100. Ausgabe (inklusive Sonderausgabe gezählt) war die Nr. 2 aus dem Jahre 1993.

Seit 2005 erscheint das "Blättle" im Farbdruck.

Das Äußere hat sich im Laufe der Zeit einige Male geändert und musste, auch auf Grund der Namensänderungen, angepasst werden.

Das "Blättle" ist gewachsen und schon lange nicht mehr 'nur' ein Blättle. Daher erhielt es einen Namen und erscheint seit der Ausgabe November 2010 als SCHLOSSBOTE.

 

Schwerpunkt aller Ausgaben ist der Schulalltag, der auf diese Weise nach dem eigenen Abschluss weiter verfolgt werden kann. Über schulische Höhepunkte oder Projekte wird regelmäßig informiert. Der Ausschuss des Vereins berichtet über seine Arbeit und es sind Neuerungen aus Verordnungen und Lehrplänen nachzulesen. Persönliche Nachrichten der Ehemaligen finden darin ebenso ihren Platz, wie personelle Änderungen des Schulbeschäftigten. Somit ist der SCHLOSSBOTE eine Informationsquelle rundum für alle ehemaligen Fachschulabsolventen.

2020 Copyright Akademie Kupferzell