foto1
foto2
foto3
foto4
foto5
In Vorbereitung des 90-jährigen Schuljubiläums im Jahr 2012 sind die ersten Seiten zur Historie entstanden. Durch zahlreiche Recherchen, das Sichten noch erhaltener Urnterlagen, der Sicherung von Fundstücken und nicht zuletzt der Übergabe aus dem Nachlass ehemaliger Schülerinnen wurde das aufbereitete Angebot möglich. Allen Beteiligten herzlichen Dank.

Nachfolgend sind Postkarten aufgeführt, die sowohl das Schloss- bzw. Schulgebäude dokumentieren, als auch das Innenleben des Hauses. Es handelt sich hierbei um Karten, die noch in der Akademie vorrätig sind oder Einzelstücke, die im Fundus aufbewahrt werden. Keinesfalls kann von einer Vollständigkeit der jemals erschienenen Motive ausgegangen werden.


Schloss um 1890
Die Postkarte zeigt das Schloss um 1890.
Postkarte
Zeitraum unbekannt

 

Trennlinie

 

Postkarte Rückseite

'Hohenlohe'sche Frauenschule' war auf den Postkarten bis 1936 korrekt.
Es ist daher anzunehmen, dass die Karten aus den Anfangsjahren der Schule stammen.

Postkarte Wohnstube
Wohnstube Schülerinnen
Postkarte Schlafstube
Schlafstube Schülerinnen
Postkarte Großküche
Großküche
Postkarte Speisesaal
Speisesaal

 

Trennlinie

 

Postkarte SchlossansichtBlick in den Schlosshof.
Im Mittelbau ist die Durchfahrt in den Gartenbereich erkennbar. Links und rechts auf der Begrenzungsmauer stehen Eisenzäune.

 

SchlossgeländeBlick auf das gesamte Schulgelände mit Garten und Schlosspark - Zeitraum unbekannt

 

SchlosshofZeitraum unbekannt
Blick auf Schloss und Schlosshof. Ob die Straßen tatsächlich so verliefen oder es sich hierbei um künstlerische Freiheit handelt, ist nicht bekannt.

 

SchlosshofBlick in den Schlosshof.
Die Durchfahrt im hinteren Mittelbau ist verschwunden. Ebenso der Eisenzaun auf der Begrenzungsmauer (vorn links). Das Motiv ist demnach auf jeden Fall Mitte der 50-er Jahre entstanden.

 

Trennlinie

 

SpeisesaalDas Blumenfenster im Speisesaal. Dieser befand sich vorher im 1. OG und wurde im Rahmen umfangreicher Umbauarbeiten im Kleinen Bau und im Zwischenbau Anfang der 50-er Jahre errichtet.

 

Kleiner Bau
Der Torbogen im Kleinen Bau führte früher zum Stall.
Im Rahmen umfangreicher Baumaßnahmen Anfang
der 50-er Jahre wurde das Tor, ebenso wie die
Durchfahrt im Mittelbau, beseitigt.
Schlosstürmchen
Karte aus den 50-er Jahren
- Blick auf das Schlosstürmchen.
Im rechten Teil des Mittelbaus befand sich
früher eine Kapelle. Das Türmchen blieb
davon übrig, wurde später jedoch weiter
zur Ecke versetzt.

 

Trennlinie

 

Mörike-Spruch
Wolltest mit Freuden und wolltest mit Leiden
mich nicht überschütten!
Doch in der Mitten liegt holdes Bescheiden.

Mörike

Wir gratulieren



Die Karte zeigt das Schlossmotiv vom
Park aus mit Blick auf den Speisesaal.
Jede(r), der sich verlobt, geheiratet oder
ein Kind bekommen hatte, bekam mit
dieser Karte Glückwünsche von der Schule.

 

Trennlinienach oben

 

Postkarte
Die Karte trägt den Aufdruck 'Staatliche Landfrauenschule Kupferzell'. Diese Bezeichnung galt von 1946 bis 1971.
Postkarte
Staatliche Landfrauenschule Kupferzell
Schlosstürmchen
Blick aus dem Gebäude auf das Schlosstürmchen
Die Bezeichnung der Schule hatte sich ab 01.01.1971
geändert in: Staatlich Höhere Landfrauenschule Kupferzell.
Schloss
Blick vom Schlosspark auf das Schloss, hier Speisesaal.
Die Bezeichnung der Schule hatte sich ab 01.01.1971
geändert in: Staatlich Höhere Landfrauenschule Kupferzell.

 

Trennlinie

 

Postkarte WinterDie Karte hatte ursprünglich den Aufdruck 'Staatl. höhere Landfrauenschule 7115 Kupferzell' und kann damit der Zeit nach 1971 zugeordnet werden. Später erfolgte der Aufdruck 'Staatliche Fachschule für ländlich-hauswirtschaftliche Berufe Kupferzell'. Der Kartenbestand dieses Motives war wohl zu üppig, so dass sich eine Korrektur nach der Namensänderung zum 01.10.1975 lohnte.

 

Trennlinie

 

Postkarte - MörikeNach der Namensänderung 1975 wurde die Glückwunschkarte angepasst.
Jetzt: Staatliche Fachschule für ländlich-hauswirtschaftliche Berufe.
Zur Erkennung steht dennoch in nicht zu übersehender Größe LANDFRAUENSCHULE.

 

 

Trennlinie

 

Postkarte SchlossFür die Postkarte standen mehrere Luftbildaufnahmen zur Auswahl. Das Schloss wird mit seinen drei Gebäudebestandteilen gezeigt. Die Karte trägt die Beschreibung 'Staatliche Fachschule für ländlich-hauswirtschaftliche Berufe'.
Der Ehemaligenverein finanzierte 1987 teilweise den Nachdruck der Postkarten.

 

Postkarte SchlossBlick vom Schlosspark auf das Schloss, hier Speisesaal.
Die Karte - laut Aufdruck vermutlich von 1987 - trägt die Beschreibung 'Staatliche Fachschule für ländlich-hauswirtschaftliche Berufe'.

 

Trennlinie

 

Schlossbild
Blick auf den Schlosshof
Schlossbild
Blick zur Schlossterrasse -
das Gebäude ist in grün gehüllt

Karten bzw. Motive entstanden wohl vor 1990

Schlosspark
Blick vom Schlossteich auf das Schulgebäude
Schulgarten
Das Gewächshaus im Schulgarten
Postkarte
Der Mittelbau ...
Postkarte
... mit Blick auf den Schlosshof

 

Trennlinienach oben

 

Postkarte GrafikAb 01.08.1992 lautete die Bezeichnung 'Staatliche Akademie für ländliche Hauswirtschaft Kupferzell'. Diese Beschreibung ist auf der Rückseite der Karte zu finden. Das Motiv bildet eine Grafik von R. Yelin aus dem Jahre 1925.

2022 Copyright Akademie Kupferzell